Ferien im Weltall? Vielleicht bald!

Urlaub im Weltraum? Bald könnte es endlich soweit sein. Wir erzählen dir alles über die krassen Pläne der EX-Astronauten!

 

Axiom Space - Firma will Reiseträume im Orbit Wirklichkeit werden lassen

Was soll es denn dieses Jahr in den Sommerferien sein? Ein all-inclusive Aufenthalt an der italienischen Mittelmeerküste, eine Wandertour in die schweizer Alpen oder doch vielleicht eine Citytrip nach London? Wenn dich das alles langweilt oder du dich schon immer für Abenteuerreisen begeistert hast, gibt es bald ein ganz neues und außergewöhnliches Reiseziel zu entdecken!

 

Article Bild

 

Die Firma “Axiom Space” aus Houston in Texas arbeitet an einem Projekt, dass spätestens bis zum Jahr 2021 erste kommerzielle Aufenthalte in einem orbitalen Hotel ermöglichen soll. Die Firma “Axiom Space” wurde im Januar 2015 vom ehemaligen  Nasa-Astronauten ‘Michael Suffredini’ gegründet. Sie möchte, als erste Firma auf der Welt, ein full-service Package für Erlebnisreisen in den Weltraum anbieten, dass vom Hin- und Rücktransport bis zur Unterbringung in einer der sehr exklusiv gestalteten High-tech Modulen, alles bietet. Verläuft alles nach dem Plan der Firma, können die Sommerferien schon bald, neben den bereits im Text genannten Alternativen, mit diesem eher unüblichen Reiseziel gestaltet werden. Natürlich nur, sofern die finanziellen Möglichkeiten vorhanden sind. Derzeit beläuft sich der Preis für das all-inclusive Angebot auf 55 Millionen US-Dollar. Für diesen Betrag bekommt der Kunde jedoch einiges geboten:

 

Article Bild

 

Das Interiordesign der Station stammt beispielsweise von dem französischen Stardesigner ‘Philippe Starck’, der durch seine futuristischen Möbeldesigns und Architekturprojekte weltbekannt wurde. Die einzelnen Module, in denen bis zu sieben Personen gleichzeitig Platz finden, sind vorwiegend in einem eleganten Beigeton gehalten und mit einer umfassenden  technischen Ausstattung versehen.

 

Article Bild

 

Diese reicht von der neuesten Generation an TV-Bildschirmen, über ein Wi-Fi-Netzwerk, bis hin zu einer Surround-Sound-Anlage. “Stellen Sie sich das mal vor! Sie blicken aus einer Höhe von 400 Kilometern auf die Erde und hören dabei ihre Lieblingsmusik, während Sie in einer Kapsel schweben, die sich wie ein Kokon um Sie herum wölbt. Das muss fantastisch sein." (SZ, 2018), schwärmt ‘Michael Suffredini’, wenn er von seinem Projekt berichtet. In spätestens vier Jahren, sollen laut ‘Suffredini’, die ersten Module in die Umlaufbahn befördert werden.

 

Anfangs werden die Module noch an die ISS andocken und dort auch für die Unterbringung von Wissenschaftlern bereitstehen. Geplant ist jedoch, dass sobald die ISS weitgehend stillgelegt wird, was spätestens bis zum Jahr 2024 geschehen soll, die Station “Axiom Space” sich als eigene Einheit unabhängig im Orbit bewegen wird.

 

Article Bild

 

Die Vielseitigkeit der Station - Ein neues kommerzielles Entwicklungszentrum im All

Neben der Nutzung als touristisches Ziel im Weltraum, soll die Station in erster Linie als ein Entwicklungszentrum für die Privatwirtschaft bereitstehen. “Axiom Space“ möchte, mit dem Entwicklungszentrum für industrielle Produktion, die Forschung unter sogenannten ‘zero-gravity conditions’ ermöglichen. Es können aufgrund der geringen Gravitation im All Materialien entwickelt werden, deren Entwicklung unter den Bedingungen auf der Erde zu teuer wäre. Spätestens 2027 erwartet “Axiom Space”, dass die Einnahmen aus dem Entwicklungszentrum die der anderen Geschäftsbereiche um ein vielfaches übersteigen werden.

Quelle: newssent.de
Weitere Artikel & Chats die dir gefallen könnten
Kommen bald die ersten selbstfahrenden Taxis? Was kommt auf uns zu? Hier die aktuellen Antworten!
Geplatzte Weltraumphantasien - Terraforming zur Mars-Kolonialisierung wird wohl bis auf Weiteres unmöglich bleiben. Warum das so sein könnte, erfährst du hier.
Katastrophen verhindern bevor sie entstehen - ein wiener Start-up versucht den Blick in die digitale Glaskugel. Was bereits Realität ist, zeigen wir hier!
Ein Start-up aus dem Silicon Valley verspricht das aufhalten der Alterung durch das Blut von Teenagern. Müssen wir uns bald vor ‘Blutsaugern` fürchten?
Es gibt unzählige Verfahren zur Manipulation von Genen. Über ein besonders interessantes Verfahren mit hohem Potenzial entscheidet nun der Europäische Gerichtshof!
Reisen wir bald nicht mehr mit Bus und Bahn, sondern mit Überschallgeschwindigkeit? Das klingt nach Science Fiction, könnte aber schon bald Realität werden!
Die Fixierung von Patienten, also das ‘Fesseln’, ist von nun an ohne richterliche Anordnung nicht mehr zulässig, außer für sehr kurze Zeiträume. Was das in der Praxis bedeutet, erfährst du hier!
Ersetzt die digitale Technik nun endgültig das Bargeld? Neue Projekte, beispielsweise von der Sparkasse, sagen dem Bargeld den Kampf an.
Sein Name fiel schon öfters in der Diskussion um das Foto des ehemaligen Nationalspielers Özil mit dem türkischen Präsidenten Erdogan. Doch wer ist eigentlich Reinhard Grindel?
Entwickeln sich in Krankenhäusern und an anderen Orten Keime, gegen die keine Antibiotika mehr helfen? Eine neue Studie geht dieser Frage nach!
Werden bald wieder, wie vor 200 Jahren, Wale von ganzen Flotten gejagt und getötet?
Wem gehören eigentlich die Accounts auf “Facebook” und “Instagram”, wenn ihr Besitzer stirbt? Diese Frage ist jetzt vom Bundesgerichtshof geklärt worden!
Greifen die europäischen Kartellbehörden jetzt hart gegen den Internetriesen "Airbnb" durch? Die Zeiten könnten schlecht für das Unternehmen werden.
Jede Woche passieren unglaublich viele wichtige Dinge. Damit du bei all diesen Informationen den Überblick behältst, fassen wir für dich die wichtigsten Ereignisse der Woche zusammen!
Führt der Streit innerhalb der Union zu einer neuen Krise in der Migrationspolitik der Bundesrepublik Deutschland?
In NRW soll ein neues Polizeigesetz eingeführt werden, das es in sich hat. Entwickelt sich die Bundesrepublik Deutschland damit vielleicht zu einem Überwachungsstaat? Wir versuchen, dir ein paar Antworten zu geben!
Jede Woche passieren unglaublich viele wichtige Dinge. Damit du bei all diesen Informationen den Überblick behältst, fassen wir für dich die wichtigsten Ereignisse der Woche zusammen!